Clarissa Maria Undritz

*1999 in Hamburg 


Ausbildung

Created with Sketch.

Mit 8 Jahren ist Clarissa Maria Undritz in den Kinderchor an der Hamburgischen Staatsoper, die „Hamburger Alsterspatzen“, eingetreten. 
Als Sopran wirkte sie dort in diversen Opernproduktionen, Konzerten, Werbespots und Fernsehaufzeichnungen mit.

2014 ging Clarissa Maria Undritz für ein Jahr an die Wells Cathedral School in Südostengland, erhielt dort Gesangsunterricht bei der amerikanischen Sopranistin Mary Morgan und sammelte solistische und chorische Konzerterfahrungen, 
u.a. zusammen mit dem Vokalensemble „Choralia“. 
Im Sommer 2015 nahm sie regelmäßigen Unterricht bei der Gesangsprofessorin Yvi Jänicke und studierte ab 2017, nach ihrem Abitur, zwei Semester in ihrer Gesangsklasse an der Hochschule für Musik & Theater Hamburg. 
Im Sommer 2018 war sie Stipendiatin der Detmolder Sommerakademie. 
Seit dem Wintersemester 2018/19 führt sie ihr Gesangsstudium an der Universität der Künste Berlin bei der Sopranistin Beatrice Niehoff fort. 
Sie wird ihren Bachelor voraussichtlich im Sommer 2021 absolvieren.

Wichtigste Auftritte

Created with Sketch.


  • 2010 & 2011 Mitwirkung bei der Musicalproduktion „Evita“ an der Hamburgischen Staatsoper als Solistin und Chorsängerin
  • 2015 Die Partie der Julia in der Opera Piccola Produktion „Der kleine Schornsteinfeger“ von Benjamin Britten an der Hamburgischen Staatsoper 
  • 2014 - 2017 diverse Konzerte im Hamburger Raum mit Vokal-Ensemble und Albert-Schweitzer-Kammerchor
  • Die Echo-Arie „Flößt mein Heiland“ aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach in der Hamburger Hauptkirche St. Michaelis

Auszeichnungen

Created with Sketch.

Clarissa Maria Undritz gewann mehrere Preise im Rahmen von „Jugend musiziert“ – z.B. den 1. Bundespreis in der Kategorie Solo-Gesang 2017, 
ferner den 2. Achterkerke Musikpreis und den Peter-Klein-Preis der Hamburger Telemann Gesellschaft.